top of page
Portrait-KK-01.jpg
Neuerscheinung.png

"Both mezzo-soprano Katharina Kammerloher and baritone Arttu Kataja invoke the required expressive methods to evoke the appropriate sentiment of each song, be it death, life, joy, or sorrow, and inject the proper level of vocal inflections needed to bring out the moments of humour and irony. And all throughout, pianist Eric Schneider evinces quasi-orchestral textures from the keyboard which always not only support, but enhance the expressive character of each and every number." (classicalmusicsentinel)

gehe zur Seite

Cécile Chaminade. Lieder einer Ehrenlegionärin.

CD-Empfehlung ORF 1

Class aktuell Seite 1
Class aktuell Seite 5_edited.jpg

Entdeckung - Lieder von Cécile Chaminade
WDR 3 Hörstoff – neue Klassik-Alben 22.06.2023
Für das Album "Saisons d'amour" hat die Mezzosopranistin Katharina Kammerloher Lieder von Cécile Chaminade aufgenommen. Eine lohnende Entdeckung, findet Desiree Löffler. (MDG)

Entdeckung - Lieder von Cécile Chaminade WDR 3 Hörstoff

Presse

Opernwelt.jpg

„This is a wonderful 22-song recital.“
American Record Guide
January/February 2024

Dass es über 22 „Melodien“ hinweg immer spannend bleibt, liegt aber natürlich auch an Katharina Kammerloher, die ihre warme, volle Stimme wandlungsfähig einzusetzen weiß. Formidable!

Arnt Cobbers, KLASSIKFESTIVAL, Oktober 29, 2023

Here, the poem, and Chaminade’s song setting, go right to our hearts and minds. Katharina Kammerloher knows this vital fact. Together with her partners, pianist Johann Blanchard and violinist Jiyoon Lee, she conveys the message of each and every one of these 22 Chaminade songs to us with  graceful, unerring dexterity.  

Atlanta Audio Club, October 2023

 

Die Mezzosopranistin Katharina Kammerloher, der Pianist Johann Blanchard und die Violinistin Jiyoon Lee interpretieren diese Stücke mit offensichtlicher Entdeckerfreude und der Lust, diese zu teilen; sie geben ihnen einen Duft, der verführerischer nicht sein könnte. Es ist schwer, sich dieser Kombination aus einer fesselnden Stimme, dem magischen Klang der Violine und dem vollen, tiefen Ton des Klaviers zu entziehen.

Juan Carlos Tellechea, mundoclasico.com, 19.09.23

Frühlingshaft flattern da die Schmetterlinge im Bauch, ehe sich der Liebesrausch im Sommer verdichtet und im Herbst und Winter nachdenklichere Töne angeschlagen werden, und mit welcher Emphase und stimmlicher Wandlungsfähigkeit sie das singt, ist einfach großartig. 

Frank Armbruster, concerti.de  24.08.23

Kammerloher has an appealing high mezzo, with a silky tone and a subtle way with dynamics. There are some lovely floated top notes, for instance in ‘Fragilité’ (…) while the surging lines of ‘Roulis des grèves’, (…) are impeccably phrased.  (…) Most startling of all, perhaps, is ‘Jadis!’, a bitter reflection on physical decline in old age. If you thought of Chaminade simply as a purveyor of entertaining salon music, some of this might make you think again.

grammophone.co.uk, 13.09.23

„(…) It was a stroke of genius to structure this program as a cycle (…) She phrases elegantly and musically, is careful with nuances and has also the power for the dramatic outbreaks. Most important of all is her deep involvement and feeling; the texts mean something to her- and the songs themselves are wonderful.“

Göran Forsling, MusicWeb international, August 16, 2023 (Chaminade CD “Saison d’amour)

„The German Mezzo Katharina Kammerloher has a beautifully rich and warm voice (…) particularly suited to the various moods ranging from desire to temperament.“

Adrian Quanjer, hraudio.net (Chaminade CD „Saisons d‘amour“)


Ihre Stimme ist seidig und warm, wie ein tiefer See, auf dessen Oberfläche man sich treiben lassen oder
in dem man versinken kann (...)
Für Liedfans und alle, die in diesem Sommer im Schönheit baden wollen, ist Saisons d'amour eine lohnende Entdeckung.
Desirée Löffler, WDR 3 Hörstoff

Im Marmor-kühlen Säulenrund des Apollosaals singt Katharina Kammerloher Brahms. NUR Brahms, was ausgezeichnet ist, denn es ist ein energisch zusammengestellter Liederabend…. Eher selten zu hören das erregt strömende und mit expressivem Gusto gesungene Wehe, so willst Du mich wieder. Ebenso einfach, groß, mit einem Spektrum herber Gefühlsfarben gelingt Alte Liebe. Erst in Mainacht und in der Zugaben… hellt sich der imponierend schlüssig konzipierteAbend wieder auf und schlägt den Bogen zum Anfang, wo Frühling … souverän bewegt und wie aus einem Gefühlsimpuls heraus zu Gehör gebracht wurde.
Opern-und Konzertkritik Berlin, 9. Juli 2022

Die Sängerbesetzung wartet mit großartigen Darstellern auf: Katharina Kammerloher spielt die Mutter, eine Vertreterin des Couch-Potato-Prekariats mit der gleichen komödiantischen Hingabe wie die schnippische Hebamme.

Sleepless/ Eötvös FAZ 30. November 2021

„In der Wiederaufnahme… fasziniert Katharina Kammerloher in der Partie des jungen Komponisten. Als Ensemblemitglied des Hauses verkörperte sie die Rolle schon in einer früheren Inszenierung. Erworben und leuchtend erfüllt aber hat sie sie gerade jetzt. „Eine Art Preisliedchen“ und lyrischen Höhepunkt sieht Hofmannsthal in der Kantilene um die heilige Musik, und K.K. verteidigt diesen Idealismus tönetrunken mit präziser Gesangskunst. 
Ariadne auf Naxos / Tagesspiegel, 15.September 2020
 
Vortragsfolge und Liedauswahl bezaubern und überzeugen...Der Lied-Mix stimmt. Aber auch Zugang und Perspektive. Jedes Lied tönt persönlich - als wär jedes von ihnen ureigenes Kammerloher-Terrain. Kluges vokales Agieren gibt jedem Lied seine eigene Stimmung. ...Vorhang auf für Siete Canciones populares Espanolas. Die Lieder kann man klarer, unerbittlicher singen, doch kaum reicher, persönlicher wie Katharina Kammerloher, die heuer ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert.
Konzert-und Opernkritik Berlin,  6.Oktober 2019

Ton, Stimmklang und Bedeutungsperspektive treffen sich in einem Singen, das spontan, also vom Augenblick erfüllt, scheint und zugleich das kompositorisch Kunstvolle betont. Dazu tritt die Inständigkeit des Vortrags, der aufregende stimmliche Ernst, Kammerloher Singen ist erfühlt und erfüllt.
Opern- und Konzertkritik aus Berlin, 17. April 2018

…klingt ihr Mezzo komplex und kraftvoll, und zwar in allen Registern. Für das zweiminütige Kammerloher-Jajo-Duett „Gettiamo a mani piene“ am Ende von Akt 2 würde ich einen halben Akt Lohengrin hingeben.
Opern-und Konzertkritik aus Berlin, 29.April 2016  

Katharina Kammerloher hat einen prägenden Auftritt als Gräfin Malaspina: Ihr Mezzo flackert beeindruckend entlang der vielfach gebrochenen Gesangslinien, erst nobel müde im Ehegespräch, dann zunehmend lebhaft erregt beim Flirt, um im entscheidenden Moment in eine glutrote Tiefe abzustürzen.Luci miei traditrici /Sciarrino/ Flimm
Berliner Morgenpost 12.Juli 2016

„…Marcellina, die in dieser Produktion ausnahmsweise nicht als alte Schachtel, sondern dank Katharina Kammerloher, jung, sexy und volltönend daherkommt.
Le nozze di Figaro / Dudamel / Flimm
FAZ 09.11.2015
 
Höhepunkt der CD ist aber das Duo Katharina Kammerloher/Christiane Karg mit Schumanns Wenn ich ein Vöglein wär.
CD  „Wenn ich ein Vöglein wär“ , Applaus, 09/2010

Einen exquisiten Liederabend geben Katharina Kammerloher und ihr Begleiter Neville Dove im Apollosaal. ….tönt ihr Mezzosopran geschmeidig wie ein Schokoladenbrunnen, stark auflodernd dann wieder in den Spitzentönen, feinnervig in den Pianissimi. 
Tagesspiegel, 18.Mai 2009

Kontakt

Vielen Dank!

bottom of page